Schirmherr Frank Matiaske, Landrat des Odenwaldkreises

 SchirmherrFrank Matiaske

Ich freue mich sehr, die Schirmherrschaft für „Es geht doch e.V.“ übernehmen zu dürfen. Es ist großartig, dass ein solches Projekt ins Leben gerufen wurde und dadurch den Menschen, die vielleicht die Hoffnung verloren haben, wieder Mut gemacht wird und sie motiviert werden, ihre Ziele nicht aus den Augen zu verlieren und für diese zu kämpfen.

Gregor Lang und Andy Löffler, die mit ihrer Geschichte als Vorbild voran gehen, zeigen, dass Vieles möglich ist und man sich seine Träume erfüllen kann, wenn man es Schritt für Schritt angeht. Die beiden führen uns vor Augen, dass Unmögliches doch möglich sein kann, wenn man daran glaubt und dafür kämpft.

Als Schirmherr dieses Projektes wünsche ich mir, dass durch „Es geht doch e.V.“ noch viele weitere Menschen nach Schicksalsschlägen wieder den Weg zurück ins Leben finden und durch den Sport ein großes Stück Lebensqualität zurück erhalten. Erreichte Ziele machen glücklich und motivieren weitere Ziele zu erreichen.

Herzliche Grüße

Frank Matiaske, Landrat des Odenwaldkreises

***

Jörg Springer, Bürgermeister der Stadt Breuberg

Bürgermeister Jörg Springer

Sport ist nicht nur Leidenschaft, sondern die Grundlage gesunden Lebens – für Körper und Geist.

Menschen zu motivieren, diese positive Wirkung für sich zu entdecken und zu nutzen, ist ein wichtiges Anliegen des Vereins „Es geht doch e.V.“.

Mit dieser Idee schafft es der Verein, insbesondere die fleißigen „Motoren“ Andreas Löffler und Gregor Lang, Menschen zu erreichen, die aufgrund geistig-seelischer Erkrankungen oder körperlicher Gebrechen an Lebensmut verloren.

Das Überwinden kleiner Hürden schafft die Grundlage neuer Lebensperspektiven.

Die Glücksgefühle nach einer erfolgreichen Aktion können das Leben nicht nur verändern, sondern dauerhaft stabilisieren.

Hier wünsche ich dem Verein „Es geht doch e.V.“ in seinem wertvollem Engagement viele Menschen zu erreichen!

Jörg Springer, Bürgermeister der Stadt Breuberg

+++

Thomas Mütze, Abgeordneter des Bayerischen Landtags

Thom 

 Es geht doch e. V., welch treffender Name für diesen Verein.

Er/sie/es geht doch, auch wenn der Körper vermeintlich dazu nicht mehr/noch nicht wieder in der Lage ist. Er/ sie/es geht doch, auch wenn die Seele die Füße auf der Erde festgeschraubt zu haben scheint. Er/ sie/es geht doch, weil es Menschen wie Andy Löffler, Gregor Lang und den Verein Es geht doch gibt, die diesen Menschen Mut und Sicherheit geben, wieder Schritte zu gehen. Die erreichbare kleine und große sportliche Ziele setzen und den Menschen damit ihr Vertrauen in sich selber wieder zurückgeben. Ich bewundere die Arbeit des Vereins und wünsche mir viele NachahmerInnen und allen SportlerInnen wünsche ich viele schöne Erfolge.

Thomas Mütze

 

***

Dominik Klein, Identifikationsfigur des Deutschen Handballs

Dom

Dominik Klein aus Obernburg; Wahl-Kieler,

hat im Handball fast alles erreicht, was es zu erreichen gibt.... vom mehrfachen Deutschen Meister, Champions League Sieger bis zum Weltmeister, freut sich den "Es geht doch e.V." als Botschafter und Ratgeber zu unterstützen!

„Ich bin unendlich dankbar, dass ich meinen Sport, mein Hobby zum Beruf machen konnte. Der Sport hat mir nicht nur viele Freunde für's Leben und tolle Momente beschert, sondern auch das Wissen darum, dass es sich lohnt, für Ziele und Träume zu kämpfen und immer aufs Neue alles zu geben. Deshalb finde ich es großartig, dass der "Es geht doch e.V." Menschen wie Gregor Lang dabei unterstützt, durch den Sport die Lebensqualität zu verbessern und freue mich, als Botschafter das Motto "Machen, machen, machen" in die Welt tragen zu dürfen!"

www.dominikklein.com

Dominik ist sozial sehr engagiert und auch Botschafter des Mukoviszidose e.V.

http://muko.info/nc/mukoviszidose/news-detail-und-archiv/detailansicht/

 

 

Edith und Norbert Herdt, Ausdauersportler beim TV Großwallstadt

 

http://tvg-ausdauersport.de/

Edith:  Cross-Triathlon  Deutsche- und Weltmeisterin 2014, Europameisterin 2015

Sport heilt die Seele und gibt Selbstvertrauen und Lebensmut. Gerade als Ausdauersportler der Generation 50 plus haben wir schon oft erfahren, dass Motivation und mentale Stärke Berge versetzen können, auch wenn andere Bedingungen nicht optimal sind. Und mit einem klaren Ziel vor Augen ist vieles zu schaffen, was zunächst unerreichbar erscheint!

EdNo

Norbert Herdt, Deutscher Vizemeister 2015;  Mitglied der Altersklassen Nationalmannschaft der Deutschen Triathlon Union im Cross Triathlon.

Edith Herdt, Mitglied der Altersklassen Nationalmannschaft der Deutschen Triathlon Union im Cross Triathlon.

Deutsche Meisterin im Cross Triathlon und Gewinnerin der XTerra German Masters 2014 ITU Cross-Triathlon Weltmeisterin in der AK 55